::  Main Menu  ::

:: NEWS (HOME)

:: GESCHICHTE

:: PRESSE

:: VORSTAND

:: IMPRESSUM

:: DATENSCHUTZ

:: KONTAKT

:: AKTIONEN



Herz- und Behindertensportgruppe

Powered by

   

   

 

   

    :: PRESSE ::

 

 

 

Herzlich Willkommen in der Presse - Lounge der Herz- und Behindertensportgruppe

 

 

35 Jahre Herzsportgruppe

35 Jahre Herzsportgruppe

 

Am vergangen Samstag 27.6.2015, feierte die Herzsportgruppe im Gashaus Wolfert ihr 35-jähriges Jubiläum. Ein volles Haus mit 75 Personen. Bei der Begrüßung konnte der 1.Vorsitzende Erich Leichtle als besondere Gäste die Vizepräsidentin, Diana Schulz, vom Württ. Behinderten- und Rehabilitationsverbandes, sowie Herrn Dr. Laszlo vom Landesverband für Prävention und Rehabilitation und den ersten Vorsitzenden vom TSV Allmendingen, Claus Dietz, begrüßen. Bei den Grußworten von H. Dr. Laszlo erhielten Dr. Martin Wagner und Dr. Roland Schenzle, Marion Schubert, Walter und Erich Leichtle für ihre Arbeit eine Urkunde.

 

Weitere 11 Personen die schon länger als 10 Jahre in der Herzsportgruppe sind wurden auch mit Urkunden belohnt. Die Vizepräsidentin vom WBRS ehrte dann Dr. Wagner, Dr. Schenzle, je 18 Jahre, Marion Schubert 23 Jahre und Walter Leichtle 22 Jahre tätig in der Herzsportgruppe, mit der silbernen Ehrennadel und Erich Leichtle 35 Jahre, mit der goldenen Ehrennadel des WBRS.  Danach hielt Erich Leichtle einen Rückblick über die Entwicklung des Vereins, die letzten 35 Jahre. Anschließend durften alle Geehrten nochmals zum 1. Vorsitzenden kommen und er verteilte Blumen, 19 Weinpräsente und einen Gutschein. Danach wurden die beiden Übungsleiter und die Frau des ersten Vorsitzenden von Frau Schubert überrascht und im Namen der Gruppe mit Rosenbäumchen und Orchideen  beschenkt.

 

Als der offizielle Teil beendet war, wurde ein Vorspeisenbuffet a la Casa und Salate der Saison aufgebaut. Danach zum Hauptgericht Duett vom Rind und Schwein „Rostbrätle und Crepinette“ an zweierlei Sößle mit hausgemachten Spätzle, Pommes und Kroketten. Zum Nachtisch marinierte Erdbeeren mit Vanilleeis und Sahne.

Es war ein schöner Abend wie unisono zu hören war und ein Dankeschön an die Mitglieder

des Vereins, die oft zweimal die Woche zum Sport erscheinen.

 

     

 

30 Jahre Herz- und Behindertensportgruppe Jubiläumsjahr 2010 mit Vorschau und Rückblick 

 

30 Jahre Herz- und Behindertensportgruppe Jubiläumsjahr 2010 mit Vorschau und Rückblick 

 

Am 11.Juni 2010 feiert die Herzsportgruppe ihr 30-jähriges Bestehen. Am 13.06.1980  von Dr. Kovasics gegründet, war dieser bis zum 03.06.97 der anwesende Arzt bei den Sportstunden. Ab diesem Zeitpunkt sind die während der Sportstunde anwesenden Ärzte Dr. Wagner und Dr. Schenzle.

Die beiden Übungsleiter Erich Leichtle, seit 1980 und Walter Leichtle seit 1995, sind im Besitz der B-Lizenz. Sie bieten Sport in der Herzsportgruppe, bei Diabetes und Sport bei Asthma und COPD. Im letzten Jahr erhielten sie die Auszeichnung „Anerkannte und zertifizierte REHASPORTGRUPPE“ DBS-Geprüfte.

 

Außer in den Ferien finden jede Woche Dienstags und Freitags von 17.45 – 18.45  die Sportstunden statt, zu denen die Mitglieder sich bereits ab 17.00 treffen. Die Sportstunden gliedern sich in die Aufwärmphase, ca. 12-15 Minuten, Gymnastik ohne Gerät, ca. 15 Minuten, 20-25 Minuten Sport mit Gerät (Ball, Stab, Kleingeräte oder Matte) 10 Minuten Spiele oder Entspannung. Vor und nach der Sportstunde wird der Blutdruck gemessen.

Für Notfälle, die wir in den letzten 30 Jahren Gott sei Dank nicht zu verzeichnen hatten, stehen außer den Ärzten, ein Defi und ein Ulmer Koffer bereit, die von unseren Gruppenärzten ständig auf dem neuesten Stand gehalten werden.

 

Die ersten Jahre wurden die meisten Sportstunden im  Freien abgehalten. Als dann Schwerstbehinderte dazukamen, wurde der Dienstagssport in die Gymnastikhalle des Gymnasiums verlegt. Ab 1989, dann in die große, schöne Sporthalle des Kolleg St. Josef.

 

Ab 1994 konnten dann beide Sportabende in dieser Halle ausgeführt werden.

Wir sind ein reger Verein, der sich nicht nur auf die zwei wöchentlichen Sportabende konzentriert.  Es gibt mindestens jeden Monat eine außersportliche Aktion wie z.B. Wanderung, Radtour, Gartenfest, eine Osterfeier, eine Nikolausfeier, eine jährliche Mitgliederversammlung mit Wanderung, einen Ausflug und einen Reanimationsabend durch das DRK. Bei den runden Geburtstagen gibt es ein kleines Geschenk und die Geburtstagskinder bedanken sich nach der Sportstunde im Umkleideraum mit einem kleinen Imbiss und Umtrunk.

Zu erreichen sind wir auch auf unsrer Homepage „herz-behindertenspgr-ehingen1980ev.com

 

Jubiläumsfeier 30 Jahre Herzsport  am 11.06 2010 im Konvikt St. Josef in Ehingen

 

Jubiläumsfeier 30 Jahre Herzsport  am 11.06 2010 im Konvikt St. Josef in Ehingen

 

Am Freitag, den 11. Juni feierten wir im Konvikt St. Josef  unser 30 -jähriges Bestehen.

Weil der Hörsaal zur Zeit umgebaut wird, fand der Empfang in der Halle statt. Nach einem kurzen Sektempfang eröffnete Frl. Peng mit einem Musikstück die Feierstunde. Vorsitzender Erich Leichtle begrüßte seine Sportlerschar und ihre Angehörigen. Ein besonderer Gruß galt unserem OB Krieger, unserer neuen  Chefärztin vom Krankenhaus Frau Dr. Schiefer, den Sportärzten Dr. Wagner und Dr. Schenzle, dem Vorsitzenden vom Landesverband für Prävention und Rehabilitation, kurz LVPR, Dr. Jencio, Dr. Kovacsics, dem Gründer der Herzsportgruppe, Herrn Zieher vom TSV-Allmendingen und Herrn Krickl, dem Hausherren, der es uns ermöglichte in den Räumen des Kolleg St. Josef zu feiern, sowie den Vertretern der heimischen Zeitungen Südwestpresse und Schwäbische Zeitung.

Herr OB Krieger sprach dann einige Grußworte in denen zum Ausdruck kam, dass jeder für seine Gesundheit verantwortlich ist und deshalb Sport eine wichtige Angelegenheit sei. Er meinte er sei ja nicht umsonst gekommen und ließ noch einen Scheck zurück mit den Wünschen, dass wir so weiter machen sollen.

Dann sprach Dr. Jencio, der Vorsitzende vom LVPR, und der hatte richtig gute Neuigkeiten für unsere Herzsportgruppe. Er meinte auch er hätte uns etwas mitgebracht, allerdings kein Geld. Ab Oktober können die Verordnungen wieder verlängert werden und auch das ist für die Herzsportgruppe bares Geld. Auch er wünschte uns viel Glück und weiter so.

Auch Herr Zieher vom TSV-Allmendingen sprach einige Grußworte und freute sich über die langjährigen Verbindungen vom Vorsitzenden zum TSV und die Verbindung, die sich daraus zwischen Herzsportgruppe und dem TSV ergeben haben. Die Herzsportgruppe ist rein versicherungstechnisch mit dem TSV verbunden.

Nach den Grußworten hielt Vorsitzender Erich Leichtle einen kurzen Rückblick über die letzten 30 Jahre.

Gründung am 13.Juni 1980 durch Dr. Kovacsics, der auch Sportarzt bis zum 3. Juni 1997 war.

Seit diesem Zeitpunkt sind unsere Sportärzte Dr. Wagner und Dr. Schenzle. Sport fand damals im alten Konvikt und auf dem alten dazugehörenden Sportplatz statt. Dann kam Dienstags die kleine Gymnastikhalle im Gymnasium dazu. Ab 1989, durch Fürsprache von Herrn Gaus, dann Dienstags die schöne große Halle im Kolleg St. Josef  und ab 1994 dann beide Sporttage im Hause.

1994 wurde dann ein Verein gegründet, dessen Satzung uns Herr Günther, ein Herzpatient und ehemaliger Chef vom Finanzamt Ehingen, erarbeitete. Eine gute Sache, denn so konnten wir mit den Krankenkassen abrechnen und einen eigenen "Defi" und einen Ulmer Koffer sowie diverse Sportgeräte anschaffen. Bis zu diesem Zeitpunkt hat weder der Arzt noch der Übungsleiter eine Aufwandsentschädigung erhalten.

Übungsleiter Erich Leichtle gibt Sport seit Oktober 1980, Übungsleiter Walter Leichtle seit 1995.

Beide Übungsleiter legten dann die Prüfungen für „Sport bei Diabetes“  und Sport bei „Asthma und COPD“ ab und erhielten im letzten Jahr vom Württembergischen Versehrtensportverband die Auszeichnung „anerkannte und zertifizierte REHASPORTGRUPPE, DBS-geprüft“.

Danach wurden noch die außersportlichen Veranstaltungen angesprochen, die mindestens einmal im Monat stattfinden, sowie die runden Geburtstage, bei denen es von der Gruppe eine kleine Aufmerksamkeit gibt und der Beschenkte sich dann revanchiert mit einem kleinen Umtrunk und ein paar belegten Brötchen.

Danach erfolgte die Erwähnung besonderer Mitglieder.

Für 15 Jahre und mehr wurden mit einem Weingeschenk beehrt:

   Bernhardine Faad

   Ingeborg Mayer ca. 29 Jahre

   Marion Schubert, tatkräftige Hilfe im Verein

   Hans Ege

   Max Kramer, II. Vorstand

   Walter Leichtle, Übungsleiter

   Erich Lobert, kommt zu jeder Sportstunde bis von Tigerfeld

   Erich Leichtle

 

Für besondere Tätigkeiten, wie die außersportlichen Veranstaltungen Wanderungen, Radtouren, Ausflüge, Hähnchen essen, Stadtführungen, Firmenbesuche usw. erhielt Übungsleiter Walter Leichtle ein großes Lob und einen Geschenkkorb.

Für unermüdliches Arbeiten im Verein dankte 1. Vorsitzender Erich Leichtle Marion Schubert mit den Worten; es kann sich jeder Vorsitzende glücklich schätzen, wenn er so eine Kraft an seiner Seite hat und überreichte ihr einen Blumenstrauß und einen Geschenkkorb. Sie hatte wieder in altbewährter Weise, die Tische gedeckt und herrlich dekoriert.

Anschließend bekam auch der Vorsitzende Erich Leichtle Lobesworte zu hören und einen Geschenkkorb überreicht.

Auch dem Gatten von Frau Schubert, Helmut, wurde für seinen unermüdlichen Einsatz gedankt. Er hatte wieder viele Stunden Großeinsatz in seiner alten Wirkungsstätte und zu unserem 30 – jährigen einen Film gedreht. Ihm überreichte der Vorsitzende einen Gutschein. Mit einem weiteren Musikstück rundete Frl. Peng das Programm ab.

Damit  war der offizielle Teil erledigt und die 85 Teilnehmer gingen in den festlich dekorierten Speisesaal in dem ein Kaltes Büfett und gut gekühlte Getränke auf sie warteten.

 

 

 

Bilder von der Jubiläumsfeier am 11.06.2010